Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.
Vertragsauflösung mit Tomas Pöpperle
08.06.2024Bild: Starbulls Rosenheim

Vertragsauflösung mit Tomas Pöpperle

Stephan Tramm verlässt ebenfalls Rosenheim

Nach dem Ende der DEL2 Saison 2023/24 haben sich die Starbulls Rosenheim und Tomas Pöpperle im gegenseitigen Einvernehmen dazu entschieden, den bestehenden Vertrag aufzulösen. Auch Stephan Tramm wird in der kommenden Saison nicht mehr in Rosenheim auflaufen.

 Mit Tomas Pöpperle haben sich die Starbulls Rosenheim in der Schlussphase der Aufstiegssaison einen extrem erfahrenen und sicheren Schlussmann zwischen die Pfosten gestellt. Mit seiner Fangquote von 0,962 und durchschnittlichen Gegentoren von 0,88 in den verbliebenen acht Hauptrundenspielen überzeugte der gebürtige Tscheche von Beginn an auf ganzer Linie. Auch in den Playoffs konnte er die Leistung bestätigen. Tomas leistete damit einen erheblichen Beitrag zur Rückkehr in die DEL2.

Auch in der vergangenen Saison machte der mittlerweile 39-jährige eine gute Figur. In insgesamt 32 Spielen für die Grün-Weißen konnte er insgesamt 90,4 Prozent aller Schüsse auf sein Tor parieren.

Marcus Thaller, Vorstand der Starbulls Rosenheim, äußert sich wie folgt zur Vertragsauflösung mit Pöpperle: „Tomas war sicherlich einer der Aufstiegshelden in der Saison 2022/23. Jedoch hat er uns auch in der vergangenen Saison immer einen sicheren Rückhalt geboten und am Ende mit seinem Einsatz im letzten Spiel der Saison gegen Bietigheim auch entscheidend zum Klassenerhalt beigetragen. Für all das wollen wir uns herzlichst bei Tomas bedanken.“

Ebenso nicht mehr für Rosenheim auflaufen wird Stephan Tramm. Der 26-jährige Hamburger ist noch früh in der laufenden Saison neu ins Team gekommen und konnte in insgesamt 48 Spielen für die Starbulls zwei Tore selbst erzielen und weitere 17 vorlegen. Besonders in der +/- Statistik erreichte er innerhalb der Mannschaft mit +13 den besten Wert.

Die Starbulls wünschen beiden Spielern für die Zukunft alles Gute.

 

Link teilen: