menu logo

Jiri Ehrenberger neuer Trainer bei den Towerstars

/media/news/660/20170324_ehrenberger_ravens.jpg
Foto: Ravensburg Towerstars | 24.03.2017
Co-Trainer Christopher Oravec bleibt ebenfalls in Ravensburg / Zudem vermelden die Oberschwaben gleich sieben Abgänge

Die Ravensburg Towerstars haben ihre Cheftrainer-Position neu besetzt. Am Freitagmorgen wurde auf einer Pressekonferenz Jiri Ehrenberger offiziell vorgestellt. Der 61 Jahre Deutsch-Tscheche begleitete zuletzt die Position des Sportdirektors beim DEL Club Ingolstadt.

Die Towerstars hatten nach dem tragischen Tod ihres bisherigen Trainers Toni Krinner die Suche nach einem Nachfolger begonnen und führten auch direkte Gespräche mit mehreren Kandidaten. In diesen Kreis rückte auch dann vorletzte Woche Jiri Ehrenberger. „Nachdem uns bekannt wurde, dass Jiri wieder auf dem Markt ist, haben wir uns ein paar Mal getroffen und gemerkt, dass die Chemie offenbar stimmt“, erklärte Towerstars Geschäftsführer Rainer Schan zum Verlauf der Kontaktaufnahme und Verhandlungen.

Jiri Ehrenberger selbst freut sich auf seine neue Aufgabe, vor allem weil er sich wieder selbst auf dem Eis für eine Mannschaft einbringen kann.  „Ich habe immer sehr gerne in der zweiten Liga gearbeitet. Hier läuft alles sehr professionell und es gibt inzwischen zur DEL keinen großen Unterschied“, sagte der neue Towerstars Coach bei seiner Vorstellung. „Wir werden jetzt die Sache gemeinsam anpacken und die restlichen Positionen im Kader besetzen“, ergänzte Jiri Ehrenberger.

Bei der Pressekonferenz bot der neue Cheftrainer auch einen ersten Einblick der Philosophie für die kommende Saison: „Wir wollen laufintensives Eishockey bieten, dementsprechend sind auch läuferisch starke Spieler im Blickpunkt bei den weiteren Planungen.“ Dank seiner langjährigen Erfahrung auch im Nachwuchsbereich soll mit Jiri Ehrenberger auch die Arbeit mit Talenten aus dem Stammverein intensiviert werden.

Neben der Verpflichtung von Jiri Ehrenberger haben die Towerstars auch weitere Eckpunkte zur neuen Saison gesetzt. So wird der bisherige Co-Trainer Christopher Oravec eine weitere Saison zur Verfügung stehen. Zudem gab Geschäftsführer Rainer Schan bekannt, dass eine Reihe von Spielern des bisherigen Kaders keine neuen Vertragsangebote erhalten haben. Dazu gehören Verteidiger Alexander Dück sowie die Stürmer Max Brandl, Philipp dePaly, Philipp Schlager, Norman Hauner, Jesse Mychan und Ivan Rachunek. Die Towerstars danken diesen Spielern recht herzlich für das Engagement für die Towerstars und wünschen ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Mit allen anderen Spielern, deren Weiterverpflichtung oder laufender Vertrag ohnehin noch nicht bekanntgegeben wurden, laufen derzeit noch Gespräche und auch hier soll in Kürze Klarheit bestehen.