menu logo

Zweiter Neuzugang für Kassel

/media/news/660/20190508_shevyrin_cp.jpg
Foto: City-Press | 08.05.2019
Denis Shevyrin wird ein Husky

Zweiter Neuzugang der Kassel Huskies für die kommende Saison. Vom EC Bad Nauheim wechselt Verteidiger Denis Shevyrin nach Nordhessen. Der 24-Jährige unterschreibt einen Einjahresvertrag bei den Schlittenhunden.

Im Oktober letzten Jahres wechselte der gebürtige St. Petersburger aus Iserlohn nach Bad Nauheim. In 45 Spielen mit den Roten Teufeln sammelte er 30 Scorerpunkte (vier Tore, 26 Vorlagen). Damit zählte er zu den Top 15 der punktbesten Verteidiger in der abgelaufenen Spielzeit. Vor allem im Nauheimer Powerplay, dem besten der vergangenen DEL2-Hauptrunde, war der Linksschütze eine feste Größe.

Nach seiner Zeit im Nachwuchs der Krefeld Pinguine wagte Shevyrin den Schritt in die USA. Zwei Jahre spielte er in der North American Hockey League, einer der besten Nachwuchsligen in Amerika. Im Sommer 2015 folgte der Sprung zurück nach Deutschland. Drei Jahre lang war der 1,85 Meter große Verteidiger für die Iserlohn Roosters in der DEL aktiv (128 Spiele). In dieser Zeit lief er auch per Förderlizenz für den Herner EV und die Bietigheim Steelers auf. Die Kassel Huskies sind Shevyrins fünfte Station im deutschen Profi-Eishockey.

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Mit nur 24 Jahren bringt Denis schon viel Erfahrung auf nationaler und internationaler Ebene mit. Seine exzellenten läuferischen Fähigkeiten und seine Übersicht machen ihn zu einem klasse jungen deutschen Verteidiger. Denis kann zudem in allen Situationen spielen. Er kann die Top-Stürmer des Gegners stoppen, selbst offensive Akzente setzen und auch ein Powerplay leiten. Denis hat eine sehr professionelle Art sich weiterzuentwickeln und sein Wille immer besser zu werden, werden einen positiven Einfluss auf unsere gesamte Mannschaft haben.“