Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Christian Billich spielt wieder für Freiburg

/media/news/660/20190709_cbillich_cp.jpg
Foto: City-Press | 09.07.2019

Ur-Freiburger kehrt zu seinem Heimatverein zurück

Der 32-jährige Christian Billich ist im Breisgau alles andere als ein Unbekannter. In Freiburg geboren und ausgebildet, gab er im Alter von 18 Jahren sein Profidebüt im Wölfe-Trikot. 2011 trennten sich die Wege erstmals und Billich stand zwei Jahre für die Heilbronner Falken sowie anschließend ein Jahr für die Kassel Huskies auf dem Eis. Es folgte eine Rückkehr nach Freiburg und 2018 schließlich der Wechsel an die Elbe zu den Eislöwen. Bis auf diese vier Spielzeiten stürmte er immer für den EHC Freiburg. Vom Ligakonkurrenten aus Dresden kommt der Linksschütze nun wieder zurück an die Ensisheimer Straße und wird wie gewohnt mit der Rückennummer 81 auflaufen.

Freiburgs Sportlicher Leiter, Daniel Heinrizi: „Wir sind glücklich darüber, dass wir uns zu diesem Zeitpunkt mit unserem Gesamtpaket durchsetzen konnten und einen qualitativ so guten Spieler verpflichten konnten. Ein besonderer Dank geht dabei an den Vorstand, der diese Personalie ermöglicht hat."

EHC-Trainer Peter Russell: „Chris ist ein Spieler, der unserer Offensive sehr gut tut und weitere Qualität einbringen wird. Er wird beweisen, dass er ein zuverlässiger Scorer ist.“

Christian Billich: „Bei meinem Abgang habe ich meine Hand darauf gegeben, dass ich irgendwann zurückkomme und mindestens meine 500 EHC-Spiele vollmachen werde. Nun bin ich zurück und freue mich darauf, wieder in meiner Heimat für den EHC Freiburg spielen zu dürfen.“

Ein weiterer Stürmer und ein Verteidiger werden derweil zum Try-Out im Breisgau erwartet.

Hier geht es zur Homepage: https://www.ehcf.de/