Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

ESVK und Simon Mayr gehen getrennte Wege

/media/news/660/20200723_kaufbeuren_kassel.jpg
Foto: Benjamin Lahr | JMD Photographie | 23.07.2020

Spencer Humphries verlässt die Kassel Huskies

ESVK und Simon Mayr gehen getrennte Wege

Vertragsauflösung im gegenseitigen Einvernehmen 

Der ESV Kaufbeuren hat den noch für die Saison 2020/2021 gültigen Arbeitsvertrag mit Verteidiger Simon Mayr im gegenseitigen Einvernehmen aufgehoben. Der ESVK wünscht Simon Mayr für seine weitere sportliche, wie auch private Zukunft alles erdenklich Gute. 

ESVK Geschäftsführer Michael Kreitl dazu: „Es ist immer schade, wenn sich die Wege zwischen Club und Spieler trotz gültigen Vertrages frühzeitig wieder trennen, aber es hat zwischen dem ESVK und Simon Mayr irgendwie einfach nicht gepasst. Seine Position werden wir vorerst nicht neu besetzen. Natürlich halten wir die Augen auf dem Spielermarkt immer offen, bevor aber nicht wirklich sicher ist, wie und wann die DEL2 Saison 2020/2021 gespielt wird, wird sich am Kader, bis auf den einen oder anderen jungen Spieler der aus dem eigenen Nachwuchs aufrückt, nichts mehr ändern.   

 

Spencer Humphries verlässt die Huskies in Richtung Norwegen

Verteidiger Spencer Humphries verlässt die Kassel Huskies nach einem Jahr in Richtung Norwegen. Der Kanadier schließt sich aus persönlichen Gründen dem norwegischen Erstligisten Lillehammer IK an.

Der 28-Jährige kam vergangenen Sommer aus Aalborg (Dänemark) an die Fulda. In 48 Spielen mit den Schlittenhunden markierte Humphries 13 Tore und gab 16 Vorlagen. Damit erzielte der stabile Verteidiger die meisten Verteidiger-Tore der gesamten DEL2. Nach der Saison wurde Humphries von den Huskies mit dem vereinsinternen „Sven-Valenti-Award“ für den besten Verteidiger der Saison ausgezeichnet.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Wir bedanken uns bei Spencer für seinen Einsatz auf und neben dem Eis. Er war ein wichtiger Führungsspieler, den wir gerne bei uns behalten hätten. Natürlich können wir aber verstehen, dass er mit seiner Familie in der Heimat seiner Verlobten leben und spielen möchte.“

Die Kassel Huskies bedanken sich bei Spencer Humphries für die Zeit im blau-weißen Trikot und wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute.