Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Bad Tölz gewinnt Bayern-Duell gegen Selb

/media/news/660/20220109_jubelect_or.jpg
Foto: Oliver Rabuser | 09.01.2022

Crimmitschau siegt nach Penaltyschießen / Auswärtssieg für Landshut / Heimerfolg für Kassel und Frankfurt

Eispiraten Crimmitschau – EC Bad Nauheim

Das erste Drittel zwischen Crimmitschau und Bad Nauheim war über weite Strecken sehr ausgeglichen. Die erste Strafe gab es in der achten Minute gegen die Gäste und Patrick Seifert pausierte nach einem Haken. Nur 45 Sekunden später musste bei den Hausherren Scott Feser wegen Behinderung in die Kühlbox. Als die Roten Teufel wieder komplett waren und dann in Überzahl agierten, fiel der erste Treffer der Partie. Es war Tristan Keck, der die Wetterauer in Front brachte. Kurz darauf gab es eine weitere Strafzeit gegen die Hessen, aber sie überstanden das Unterzahlspiel ohne Gegentreffer. Mit der knappen Gästeführung ging es in die Pause.

Im Mittelabschnitt waren dreieinhalb Minuten gespielt, da markierte Crimmitschaus Dominic Walsh den Ausgleich. In einem Powerplay waren dann die Hessen erneut erfolgreich und Mick Köhler (29.) traf zur Führung für Bad Nauheim. Die Westsachsen ließen sich davon nicht beeindrucken und konnten nur 74 Sekunden später durch den Treffer von Scott Timmins wieder ausgleichen. Die Pleißestädter drehten dann in Minute 35 die Partie, als Patrick Pohl mit seinem 100. Eispiraten-Tor die Führung erzielte. Mit dem 3:2 verabschiedeten sich die Teams in die Kabinen.

Lange Zeit blieb es im dritten Spielabschnitt bei der knappen Crimmitschauer Führung, dabei hielt Eispiraten-Goalie Luka Gracnar stark. Bad Nauheims Cheftrainer nahm eine Auszeit und seinen Torhüter Felix Bick zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis und die Roten Teufel trafen zum 3:3. Torschütze war Taylor Vause in der 59. Minute. Somit ging die Partie in die Verlängerung. In der Overtime hatten die Gäste den Sieg auf der Kelle, aber Gracnar vereitelte dies. In Folge konnte kein Team den entscheidenden Treffer erzielen, sodass es ins Penaltyschießen ging. Dieses gewannen dann die Hausherren und  bejubelten somit einen 4:3-Erfolg gegen Bad Nauheim.

 

Tölzer Löwen - Selber Wölfe

​Die Tölzer Löwen überstanden in der Partie gegen Selb zunächst ein Unterzahlspiel und konnten dann mit einem Doppelschlag innerhalb von 51 Sekunden in Führung gehen. Die Torschützen in der neunten Minute waren Philipp Schlager und Nico Kolb. Wenig später kassierte Schlager eine Strafzeit wegen Behinderung, aber auch dieses Powerplay konnten die Wölfe nicht nutzen. Danach hatten die Hausherren weitere Chancen, aber diese vereitelte Selbs Torhüter Michael Bitzer. Mit dem 2:0 verabschiedeten sich die Teams in die Kabinen.

Löwe Oliver Ott musste nach 23 gespielten Sekunden im Mittelabschnitt wegen Beinstellens auf der Strafbank Platz nehmen. Feodor Boiarchinov hatte im Powerplay für Selb die beste Chance, aber der Puck traf den Außenpfosten. Als die Hausherren wieder komplett waren, konnte er dann die Scheibe zum Anschluss einnetzen. Kurz darauf kassierte Wolf Steven Deeg nach einem Stockschlag eine Strafe. Die Gäste waren wieder vollzählig und prompt fiel der Ausgleich durch Pascal Aquin (31.). Nur 34 Sekunden später traf Aquin erneut und sorgte somit für die Führung für Selb. In Überzahl konnten dann die Hausherren den Spielstand ausgleichen. Torschütze war Cam Spiro in Minute 38. Es waren nur noch wenige Sekunden im zweiten Drittel zu absolvieren, da traf der Tölzer Lubor Dibelka zur 4:3-Pausenführung.

Es lief die 42. Spielminute, als Spiro die Führung für die Hausherren ausbaute. Lange Zeit blieb es bei dem Spielstand, bis in Minute 59 Spiro mit seinem dritten Treffer am Abend den 6:3-Sieg gegen die Wölfe perfekt machte.

Die Ergebnisse im Überblick:

4 - 3 SO

(0:1;3:1;0:1/1:0)
Schüsse:
40:33 (12:9,16:8,6:13/5:3)

Eispiraten Crimmitschau Alle Statistiken EC Bad Nauheim
Tore: 0:1 Tristan Keck (9:41/PP1), 1:1 Dominic Walsh (23:33/EQ), 1:2 Mick Köhler (28:43/PP1), 2:2 Scott Timmins (29:57/EQ), 3:2 Patrick Pohl (34:57/EQ), 3:3 Taylor Vause (58:28/EQ), 4:3 André Schietzold (5:00/OT/GWS)
Zuschauer: 0 Strafminuten: 8 / 12 Powerplay: 0-6 / 2-4
Schiedsrichter: Apel,Mischa | Bauer,Stephan | Otten,Chris | Treitl,Tobias | Franke, Jürgen

2 - 1

(0:0;1:0;1:1)
Schüsse:
38:35 (14:11,12:12,12:12)

EC Kassel Huskies Alle Statistiken Bayreuth Tigers
Tore: 1:0 Jamie MacQueen (27:04/EQ), 1:1 Christian Kretschmann (49:29/PP1), 2:1 Troy Rutkowski (51:38/EQ)
Zuschauer: 0 Strafminuten: 18 / 10 Powerplay: 0-4 / 1-8
Schiedsrichter: Engelmann,Tony | Janssen,Seedo | Borger,Dominic | Kontny,Dominic | Krimm, Oliver

6 - 3

(2:0;2:3;2:0)
Schüsse:
40:35 (12:17,18:6,10:12)

Tölzer Löwen Alle Statistiken Selber Wölfe
Tore: 1:0 Philipp Schlager (8:03/EQ), 2:0 Nico Kolb (8:54/EQ), 2:1 Feodor Boiarchinov (26:51/EQ), 2:2 Pascal Aquin (30:20/EQ), 2:3 Pascal Aquin (30:54/EQ), 3:3 Cam Spiro (37:36/PP1), 4:3 Lubor Dibelka (39:54/EQ), 5:3 Cam Spiro (41:46/EQ), 6:3 Cam Spiro (58:55/EQ/EN)
Zuschauer: 0 Strafminuten: 10 / 10 Powerplay: 1-4 / 0-4
Schiedsrichter: Kapzan,Ruben | Schütz,Markus | Jürgens,Christoph | Pletzer,Alexander | Huber, Elisabeth

6 - 4

(1:1;1:1;4:2)
Schüsse:
32:29 (11:7,8:12,13:10)

Löwen Frankfurt Alle Statistiken Lausitzer Füchse
Tore: 0:1 Hunter Garlent (3:35/PP1), 1:1 Tomas Sykora (17:09/PP1), 2:1 Constantin Vogt (25:16/EQ), 2:2 Daniel Visner (34:55/EQ), 3:2 Yannick Wenzel (42:55/EQ), 4:2 Carson McMillan (46:20/EQ), 4:3 Brett Carson (53:54/EQ), 5:3 Ryon Moser (54:16/EQ), 5:4 Hunter Garlent (58:00/EQ), 6:4 Rylan Schwartz (59:42/EQ/EN)
Zuschauer: 0 Strafminuten: 17 / 11 Powerplay: 1-3 / 1-6
Schiedsrichter: Brill,Marcus | Ratz,Daniel | Laudan,Julian | Voß,Timo | Huber, Elisabeth

2 - 5

(0:2;1:0;1:3)
Schüsse:
29:39 (8:13,14:9,7:17)

Heilbronner Falken Alle Statistiken EV Landshut
Tore: 0:1 Sahir Gill (0:44/EQ), 0:2 Henry Martens (13:25/PP1), 1:2 Judd Blackwater (29:04/PP1), 2:2 Jeremy Williams (42:48/EQ), 2:3 Julian Kornelli (46:38/EQ), 2:4 Marco Pfleger (54:17/EQ), 2:5 Maximilian Forster (58:56/EQ/EN)
Zuschauer: 500 Strafminuten: 29 / 4 Powerplay: 1-2 / 1-6
Schiedsrichter: Steinecke,Jens | Westrich,Sascha | Menz,Denis | Pfeifer,Dominik | Feldmann, Andreas