Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Freiburg mit Overtime-Sieg

/media/news/660/20220201_frblfx_ak.jpg
Foto: Achim Keller | 01.02.2022

Heimerfolg für Frankfurt, Crimmitschau und Ravensburg / Landshut und Dresden mit Auswärtssieg

EHC Freiburg – Lausitzer Füchse

Die Gäste starteten gut in die Partie und konnten durch den Treffer von Richard Mueller in der achten Minute in Front gehen. Mueller hatte kurz darauf die nächste Chance, aber ohne Erfolg. Die Freiburger nutzten kurz darauf ihre Möglichkeit und Calvin Pokorny (12.) traf zum Ausgleich. In Folge konnte kein Team einen weiteren Treffer erzielen, sodass es mit dem 1:1 in die Pause ging.  

Wie schon im ersten Abschnitt, gab es auch im Mitteldrittel keine Strafzeit und trotz einiger Chancen blieb es lange Zeit bei dem Unentschieden. Es lief die 37. Minute, als die Hausherren durch den Treffer von Scott Allen in Front gingen. Mit dem 2:1 verabschiedeten sich die Teams in die Kabinen.

Im dritten Spielabschnitt kassierte Freiburgs Pokorny eine Strafe wegen Hakens. Die Füchse nutzten ihr Powerplay gekonnt und Roope Mäkitalo (44.) traf zum 2:2. Gerade in den Schlussminuten hatten die Wölfe die Führung auf der Kelle, aber es sollte kein Tor fallen. Somit ging es in die Verlängerung. In der Overtime benötigten die Breisgauer nur 26 Sekunden, bis Nick Pageau den entscheidenden Treffer erzielte. Somit sicherte sich Freiburg den 3:2-Sieg und den zweiten Punkt.

 

Ravensburg Towerstars – EC Bad Nauheim

Im Duell zwischen Ravensburg und Bad Nauheim waren anderthalb Minuten gespielt, als es die erste gefährliche Torszene gab. Oder war der Puck sogar hinter der Torlinie? Dies überprüften die Hauptschiedsrichter und mittels Videobeweis konnte das Tor von David Zucker gegeben werden und die Hausherren führten mit 1:0. In Folge hatten beide Mannschaften Chancen, wobei sich die Towerstars ein Plus an Möglichkeiten erspielten. Aber kein Team konnte die Scheibe einnetzen. Mit dem 1:0 verabschiedeten sich die Clubs in die Kabinen.  

Auch im Mitteldrittel waren anderthalb Minuten absolviert, als ein Treffer fiel. Diesmal waren es die Roten Teufel, die durch Tobias Wörle den Spielstand ausgleichen konnten. Kurz darauf gab es die erste Strafe in der Partie und Fabian Herrmann musste nach einer Spielverzögerung pausieren. Die Gäste überstanden das Unterzahlspiel ohne Gegentreffer. In der 32. Minute brachte Ravensburgs Fabian Dietz seine Mannschaft wieder in Front und Pawel Dronia (34.) legte nach. Doch die Hessen ließen sich davon nicht beeindrucken und antworteten mit einem Doppelschlag. Erst traf Andrej Bires (38.) und nur 28 Sekunden später markierte Mick Köhler den Ausgleich. Mit dem 3:3 ging es in die Pause.

Es lief die 45. Minute, als Bad Nauheims Philipp Maurer wegen Beinstellens eine Strafzeit kassierte. In Überzahl traf Robbie Czarnik (47.) zum 4:3. In Folge kassierten die Hausherren Strafen, aber die Kurstädter konnten die Powerplay-Situationen nicht nutzen. Zweieinhalb Minuten waren noch zu spielen, da musste Towerstar Florin Ketterer wegen hohen Stocks in die Kühlbox. EC-Trainer Harry Lange nahm daraufhin eine Auszeit und Goalie Maurer blieb zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Den Umstand des leeren Tores nutzten die Oberschwaben und Sam Herr markierte den 5:3-Sieg.

Die Ergebnisse im Überblick:

1 - 6

(0:1;0:2;1:3)
Schüsse:
22:41 (8:11,6:12,8:18)

EC Kassel Huskies Alle Statistiken EV Landshut
Tore: 0:1 Marco Pfleger (18:09/EQ), 0:2 Sahir Gill (26:03/EQ), 0:3 Yannik Valenti (26:46/EQ), 0:4 Sahir Gill (44:12/EQ), 1:4 Brett Cameron (44:45/EQ), 1:5 Sahir Gill (52:36/EQ), 1:6 Joshua Samanski (53:07/EQ)
Zuschauer: 250 Strafminuten: 2 / 2 Powerplay: 0-1 / 0-1
Schiedsrichter: Engelmann,Tony | Janssen,Seedo | Laudan,Julian | Six,Dominic | Grunzke, Torsten

3 - 2 OT

(1:1;1:0;0:1/1:0)
Schüsse:
27:36 (4:16,13:10,9:10/1:0)

EHC Freiburg Alle Statistiken Lausitzer Füchse
Tore: 0:1 Richard Mueller (7:41/EQ), 1:1 Calvin Pokorny (11:18/EQ), 2:1 Scott Allen (36:48/EQ), 2:2 Roope Mäkitalo (44:02/PP1), 3:2 Nick Pageau (0:26/OT/EQ)
Zuschauer: 840 Strafminuten: 2 / 0 Powerplay: 0-0 / 1-1
Schiedsrichter: Klein,Michael | Westrich,Sascha | Menz,Denis | Pfeifer,Dominik | Stegner, Lutz

1 - 8

(0:1;1:5;0:2)
Schüsse:
26:37 (5:8,14:15,7:14)

Tölzer Löwen Alle Statistiken Dresdner Eislöwen
Tore: 0:1 Tomas Andres (10:20/PP1), 1:1 Pascal Aquin (28:26/PP1), 1:2 Jordan Knackstedt (32:16/SH1), 1:3 Tomas Andres (34:21/PP2), 1:4 Jordan Knackstedt (35:22/PP1), 1:5 Simon Karlsson (38:19/EQ), 1:6 Timo Walther (38:48/EQ), 1:7 David Suvanto (46:08/EQ), 1:8 Matej Mrazek (58:22/EQ)
Zuschauer: 480 Strafminuten: 24 / 10 Powerplay: 1-2 / 3-4
Schiedsrichter: Kannengießer,Daniel | Kapzan,Ruben | Pletzer,Alexander | Sauer,Michael | Andrä, Simone

8 - 2

(4:2;2:0;2:0)
Schüsse:
46:31 (15:11,21:11,10:9)

Löwen Frankfurt Alle Statistiken Bayreuth Tigers
Tore: 0:1 Cason Hohmann (1:36/EQ), 1:1 Kevin Maginot (2:12/EQ), 1:2 Cason Hohmann (8:05/EQ), 2:2 Dylan Wruck (8:45/EQ), 3:2 Rylan Schwartz (16:20/EQ), 4:2 Brett Breitkreuz (18:23/PP1), 5:2 Manuel Strodel (28:30/PP1), 6:2 Dylan Wruck (37:08/EQ), 7:2 Maximilian Faber (45:17/PP1), 8:2 Bobby Raymond (59:16/PP2)
Zuschauer: 0 Strafminuten: 4 / 16 Powerplay: 4-8 / 0-2
Schiedsrichter: Brill,Marcus | Schadewaldt,Christopher | Kontny,Dominic | Kyei-Nimako,Denis | Braun, Jobst

5 - 3

(1:0;2:3;2:0)
Schüsse:
37:23 (13:6,14:9,10:8)

Ravensburg Towerstars Alle Statistiken EC Bad Nauheim
Tore: 1:0 Vincenz Mayer (1:27/EQ), 1:1 Tobias Wörle (21:28/EQ), 2:1 Fabian Dietz (31:18/EQ), 3:1 Pawel Dronia (33:37/EQ), 3:2 Andrej Bires (37:38/EQ), 3:3 Mick Köhler (38:06/EQ), 4:3 Robbie Czarnik (46:04/PP1), 5:3 Sam Herr (58:52/EQ/EN)
Zuschauer: 1.315 Strafminuten: 6 / 4 Powerplay: 1-2 / 0-3
Schiedsrichter: Haupt,Bastian | Singer,Alexander | Zettl,Michael | Züchner,Tobias | Nidens, Irina

8 - 0

(3:0;5:0;0:0)
Schüsse:
55:6 (24:3,18:2,13:1)

Eispiraten Crimmitschau Alle Statistiken Selber Wölfe
Tore: 1:0 Scott Feser (1:21/EQ), 2:0 Luca Gläser (4:48/EQ), 3:0 Patrick Pohl (17:45/EQ), 4:0 Scott Feser (25:13/EQ), 5:0 Timo Gams (29:46/EQ), 6:0 Luca Gläser (31:08/EQ), 7:0 Patrick Pohl (33:57/EQ), 8:0 Kevin Lavallée (35:12/EQ)
Zuschauer: 889 Strafminuten: 4 / 4 Powerplay: 0-2 / 0-2
Schiedsrichter: Becker,Bruce | Harrer,Daniel | Englisch,Kenneth | Paulick,Markus | Kohlmeyer, Lotta