Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Bayreuth siegt in Landshut

/media/news/660/20220207_evlbtt_cf.jpg
Foto: Christian Fölsner | 07.02.2022

Derbysieg für Frankfurt / Weißwasser und Bad Nauheim mit Heimerfolg

EC Kassel Huskies – Löwen Frankfurt

In einem schnellen ersten Drittel erspielten sich beide Mannschaften Chancen, aber die Löwen hatten mehr Spielanteile und mehr Torschüsse abgegeben. Jedoch brachten die Gäste den Puck nicht im Tor der Hausherren unter und auch ein Powerplay blieb ungenutzt. Torlos verabschiedeten sich die Teams in die Kabinen.

Auch im Mitteldrittel erspielten sich die Mainstädter mehr Chancen. Es war Tomas Sykora, der seine Löwen in der 26. Minute in Front brachte. In Folge blieb es bei der knappen Führung und Brett Cameron hatte für die Huskies eine gute Möglichkeit, aber der Puck traf nur das Torgehäuse. Wenig später konnte Nathan Burns (35.) die Führung für die Gäste ausbauen und mit dem 2:0 für Frankfurt ging es in die nächste Pause.

Zu Beginn des Schlussdrittel hatte Kassel den Anschluss auf der Kelle, aber der Abschluss blieb ohne Erfolg. Wenig später kassierte Löwe Bobby Raymond nach einem Halten eine Strafzeit. Kurz darauf musste Maximilian Faber auf der Gäste-Strafbank Platz nehmen und für über 30 Sekunden spielten die Huskies in doppelter Überzahl. Jedoch konnten sie daraus kein Kapital schlagen. In Folge gab es weitere Strafzeiten gegen die Gäste, aber die Mainstädter verteidigten gut. Als Husky Mitch Wahl wegen Stockschlags in der Kühlbox saß, trafen die Hausherren in Unterzahl. Torschütze war Brett Cameron in der 59. Minute. Kurz darauf antworteten die Löwen im Powerplay durch den Treffer von Raymond. Somit sicherten sich die Frankfurter den Derbysieg.

 

EV Landshut – Bayreuth Tigers

Im Bayern-Duell waren dreieinhalb Minuten absolviert, als die Tigers durch den Treffer von Maximilian Menner in Front gingen. Die Landshuter erarbeiteten sich in Folge mehr Spielanteile und gute Chancen, aber Bayreuths Goalie Timo Herden war nicht zu bezwingen. Somit ging es nach 20 Minuten mit einer knappen Führung der Gäste in die erste Pause.

Im Mitteldrittel musste Tiger Ivan Kolozvary wegen eines Checks gegen die Bande in die Kühlbox. Die Wagnerstädter waren wieder komplett, da konterten sie und Luke Pither (26.) traf in das Landshuter Tor. Die Tigers nutzen weiter ihre Chancen, als Frédérik Cabana in der 32. Minute die Führung ausbaute. Wenig später netzte Bayreuths Dani Bindels (35.) die Scheibe ein. Daraufhin gab es einen Wechsel auf der Torhüterposition. Für Olafr Schmidt stand nun Dimitri Pätzold zwischen den Pfosten. Kurz vor der Pause traf EVL-Spieler Andreé Hult, sodass es dann mit einem 4:1 für die Gäste in die nächste Pause ging.

Die Landshuter versuchten den Spielstand im Schlussdrittel zu verkürzen – mit Erfolg. In der 48. Minute traf Marco Pfleger für die Hausherren. Der EVL drängte auf den Anschluss und Pfleger hatte diesen vor Augen, aber Herden parierte stark. Es waren noch zwei Minuten zu spielen, da machte Cason Hohmann den 5:2-Sieg für die Gäste mit seinem Treffer perfekt.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

3 - 1

(1:0;1:1;1:0)
Schüsse:
19:24 (4:10,8:5,7:9)

EC Bad Nauheim Alle Statistiken Ravensburg Towerstars
Tore: 1:0 Tristan Keck (0:42/EQ), 2:0 Jordan Hickmott (29:31/PP1), 2:1 Fabian Dietz (34:48/PP1), 3:1 Tristan Keck (56:01/PP1)
Zuschauer: 913 Strafminuten: 6 / 8 Powerplay: 2-4 / 1-3
Schiedsrichter: Brill, Marcus | Schmidt, Eugen | Blankart, Maik | Six, Dominic | Dietrich, Annette

4 - 1

(0:0;0:0;4:1)
Schüsse:
45:44 (17:9,12:18,16:17)

Lausitzer Füchse Alle Statistiken EHC Freiburg
Tore: 1:0 Bennet Roßmy (41:47/PP1), 2:0 Peter Quenneville (48:21/PP1), 2:1 Tyson McLellan (50:25/PP1), 3:1 Peter Quenneville (50:42/EQ), 4:1 Richard Mueller (58:32/EQ/EN)
Zuschauer: 822 Strafminuten: 6 / 16 Powerplay: 2-7 / 1-2
Schiedsrichter: Bauer, Stephan | Becker, Bruce | Paulick, Markus | Sauerzapfe, Jakob | Wehlam, Lucas

1 - 3

(0:0;0:2;1:1)
Schüsse:
28:43 (6:17,11:18,11:8)

EC Kassel Huskies Alle Statistiken Löwen Frankfurt
Tore: 0:1 Tomas Sykora (25:35/EQ), 0:2 Nathan Burns (34:26/EQ), 1:2 Brett Cameron (58:07/SH1), 1:3 Adam Mitchell (58:38/PP1)
Zuschauer: 1.830 Strafminuten: 4 / 10 Powerplay: 0-5 / 1-2
Schiedsrichter: Janssen, Seedo | Schadewaldt, Christopher | Borger,Dominic | Van Himbeeck,Frederik | Grunzke, Torsten

2 - 5

(0:1;1:3;1:1)
Schüsse:
31:20 (10:8,7:5,14:7)

EV Landshut Alle Statistiken Bayreuth Tigers
Tore: 0:1 Marvin Ratmann (3:31/EQ), 0:2 Luke Pither (25:34/EQ), 0:3 Frédérik Cabana (31:07/EQ), 0:4 Dani Bindels (34:49/EQ), 1:4 Andreé Hult (37:39/EQ), 2:4 Marco Pfleger (47:49/EQ), 2:5 Cason Hohmann (58:06/EQ)
Zuschauer: 911 Strafminuten: 4 / 4 Powerplay: 0-2 / 0-2
Schiedsrichter: Kannengießer, Daniel | Holzer, Martin | Schnabel, Oliver | Züchner, Tobias | Hommer, Jenny