Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Kristian Blumenschein zum Tryout in Weißwasser

/media/news/660/del2_2223_lfx_news_grau_.jpg
Foto: Lausitzer Füchse | 18.08.2022

Kevin Handschuh erhält Förderlizenz für die Füchse

Die Lausitzer Füchse haben einen weiteren Spieler, der eventuell zum diesjährigen Kader gehören könnte. Dies ist allerdings von mehreren Faktoren abhängig.

Kristian Blumenschein ist in Kanada (Kelowna) geboren, 25 Jahre alt und kommt aus der englischen EIHL. Zuvor spielte er beim College-Team von Colorado in der NCAA.

Der 1,78 Meter große Verteidiger kam auf eigenen Wunsch in die Oberlausitz und finanziert seinen Aufenthalt selbst. Aktuell wird sein Antrag auf einen deutschen Pass beim Bundesverwaltungsamt in Köln geprüft. Bis zur Entscheidung, ob Blumenschein einen deutschen Pass erhält, wird der Linksschütze per Tryout in Weißwasser am Training teilnehmen und mit einer möglichen Gastspielgenehmigung an der Vorbereitung teilnehmen.

Ob letztlich ein endgültiges Engagement in Weißwasser möglich ist, hängt vom Ausgang des Einbürgerungsverfahrens und der Klärung der Finanzierung des Spielers ab. Durch die begrenzten finanziellen Mittel des Clubs muss für eine Verpflichtung die finanzielle Absicherung geschaffen werden. Dies ist nur mit zusätzlichen Leistungen möglich.

Derweil rückt bei den Lausitzer Füchsen mit Kevin Handschuh ein weiterer Förderlizenzspieler der Eisbären Berlin in den Kader.

Der 19-jährige Linksschütze kommt aus dem eigenen Nachwuchs der Eisbären und soll in seiner ersten Profisaison auch in der DEL2 Erfahrungen sammeln. Somit werden in der kommenden Saison insgesamt acht Förderlizenzen von den Eisbären Berlin vergeben. In Weißwasser wird er die Rückennummer 34 tragen.