Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Heilbronn siegt in Kaufbeuren

/media/news/660/20220107_esvhnf_bl.jpg
Foto: Benjamin Lahr | 07.01.2022

Crimmitschau siegt in Selb / Landshut schlägt Kassel / Dresden mit Heimsieg gegen Bad Tölz

ESV Kaufbeuren – Heilbronner Falken

Die Joker erspielten sich im ersten Drittel ein Plus an Torchancen, aber sie konnten den Puck nicht im Tor der Gäste unterbringen. Dabei überstanden die Falken auch ein Unterzahlspiel. Als ESVK-Spieler Philipp Krauß wegen hohen Stocks in die Kühlbox musste, nutzten die Heilbronner das Powerplay und Jeremy Williams (12.) brachte seine Mannschaft in Front. Wenig später hatten die Unterländer eine weitere Chance. Die Hauptschiedsrichter konsultierten den Videobeweis. Doch der Puck traf nur das Torgehäuse, sodass es bei der knappen 1:0-Führung für die Falken blieb.

Zu Beginn des Mittelabschnitts agierten die Gäste druckvoller, doch in Minute 26 markierte Kaufbeurens Joseph Lewis den Ausgleich. Kurz darauf kassierte Joker Leon van der Linde eine Strafe nach einem Halten, doch die Allgäuer überstanden das Unterzahlspiel ohne Gegentreffer. In Folge konnte keine Mannschaft einen weiteren Treffer erzielen, sodass es mit dem 1:1 in die nächste Pause ging.

Fast zweieinhalb Minuten waren im Schlussdrittel absolviert, als Julian Lautenschlager seine Falken wieder in Front brachte. Nur 47 Sekunden später baute Stefan Della Rovere die Führung für die Gäste aus. Die Hausherren versuchten den Anschluss zu erzielen – und das mit Erfolg. In der 52. Minute traf John Lammers. In Folge kämpften die Kaufbeurer für den Ausgleich, aber die Gäste verteidigten ihre Führung und somit sicherte sich Heilbronn den 3:2-Erfolg gegen Kaufbeuren.

 

Selber Wölfe – Eispiraten Crimmitschau

​Keine zwei Minuten waren gespielt, da gab es die erste Strafe und Eispirat Luca Gläser musste wegen Hakens pausieren. Nick Miglio hatte für die Wölfe in Überzahl Chancen, aber Crimmitschaus Luka Gracnar hielt seinen Kasten sauber. Auch ein weiteres Powerplay konnten die Hausherren nicht nutzen. In Folge blieb das erste Drittel ausgeglichen und zwei Minuten vor der Pausensirene musste Crimmitschaus Mathieu Lemay wegen Stockschlags in die Kühlbox, aber die Westsachsen überstanden auch dieses Unterzahlspiel problemlos. Somit verabschiedeten sich die Teams torlos in die Kabinen.

Zunächst hatten die Eispiraten im Mitteldrittel eine Möglichkeit, aber sie konnten die Scheibe nicht einnetzen. Auf der Gegenseite hatten dann die Hausherren die große Chance zur Führung, aber der Puck traf das Torgehäuse. Die Wölfe agierten weiter druckvoll und bei einer weiteren Chance traf das Spielgerät erneut den Pfosten. Besser machten es dann die Gäste. Es war André Schietzold, der die Eispiraten in der 36. Minute in Front brachte. Mit der knappen Crimmitschauer Führung ging es in die nächste Pause.

Es lief die 51. Spielminute, als die Gäste durch den Treffer von Lemay ihre Führung ausbauen konnten. Wenig später markierte Miglio den Anschluss für die Wölfe. In Folge sollte der Ausgleich aber nicht mehr fallen, sodass die Westsachsen die Partie mit 2:1 gewannen.

Die Ergebnisse im Überblick:

2 - 3

(0:1;1:0;1:2)
Schüsse:
45:27 (15:7,9:10,21:10)

ESV Kaufbeuren Alle Statistiken Heilbronner Falken
Tore: 0:1 Jeremy Williams (11:52/PP1), 1:1 Joseph Lewis (25:10/EQ), 1:2 Julian Lautenschlager (42:20/EQ), 1:3 Stefan Della Rovere (43:07/EQ), 2:3 John Lammers (51:25/EQ)
Zuschauer: 0 Strafminuten: 4 / 2 Powerplay: 0-1 / 1-2
Schiedsrichter: Holzer,Martin | Kapzan,Ruben | Jung,Roman | Sauer,Michael | Miller, Birgit

4 - 1

(1:0;1:1;2:0)
Schüsse:
55:19 (18:8,19:6,18:5)

Dresdner Eislöwen Alle Statistiken Tölzer Löwen
Tore: 1:0 Timo Walther (7:17/SH1), 2:0 David Suvanto (23:59/EQ), 2:1 Lubor Dibelka (38:06/EQ), 3:1 Matej Mrazek (42:52/EQ), 4:1 Tomas Andres (55:37/EQ)
Zuschauer: 0 Strafminuten: 6 / 8 Powerplay: 0-4 / 0-3
Schiedsrichter: Janssen, Seedo | Singaitis, Erich | Moosberger, Achim | Pfriem, Lukas | Gerber, Bernd

5 - 2

(0:0;2:2;3:0)
Schüsse:
32:23 (8:3,15:13,9:7)

EV Landshut Alle Statistiken EC Kassel Huskies
Tore: 1:0 Henry Martens (22:54/EQ), 2:0 Marco Pfleger (23:03/EQ), 2:1 Brett Cameron (25:24/EQ), 2:2 Mitch Wahl (26:44/EQ), 3:2 Lukas Mühlbauer (43:55/EQ), 4:2 Andreé Hult (48:14/EQ), 5:2 Marco Pfleger (59:23/EQ/EN)
Zuschauer: 0 Strafminuten: 8 / 8 Powerplay: 0-1 / 0-1
Schiedsrichter: Gossmann,Vladislav | Westrich,Sascha | Pletzer,Alexander | Spiegl,Dominik | Hommer, Jenny

1 - 2

(0:0;0:1;1:1)
Schüsse:
35:22 (11:6,13:8,11:8)

Selber Wölfe Alle Statistiken Eispiraten Crimmitschau
Tore: 0:1 André Schietzold (35:14/EQ), 0:2 Mathieu Lemay (50:18/EQ), 1:2 Nick Miglio (53:10/EQ)
Zuschauer: 0 Strafminuten: 26 / 6 Powerplay: 0-3 / 0-3
Schiedsrichter: Altmann,Patrick | Kannengießer,Daniel | Zettl, Michael | Van Himbeeck,Frederik | Landgraf, Anna-Maria