Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Ravensburg siegt in Heilbronn

/media/news/660/20220303_hnfrvt_pmf.jpg
Foto: PMF Design | 03.03.2022

Shutout-Erfolge für Crimmitschau und Kassel / Dresden und Bad Nauheim mit Auswärtssieg / Freiburg feiert Heimerfolg / Frankfurt entscheidet Spiel in der Verlängerung

Heilbronner Falken – Ravensburg Towerstars

In einem ausgeglichen ersten Drittel hatten beide Mannschaften ihre Torgelegenheiten, aber keine Mannschaft konnte die Scheibe einnetzen. Somit ging es nach 20 Minuten torlos in die Pause.

Aufgrund einer Strafzeit gegen Towerstar Josh MacDonald wegen Beinstellens kurz vor dem Drittelende, spielten die Hausherren zu Beginn des Mitteldrittels noch über eine Minute mit einem Mann mehr. Doch ein Tor sollte nicht fallen. In Minute 26 kassierte Heilbronns Christopher Fischer zwei Strafzeiten und im Powerplay gingen die Ravensburger durch den Treffer von Denis Pfaffengut (27.) in Front. Wenig später pausierte Towerstars-Kapitän Vincenz Mayer nach übertriebener Härte, aber auch die Unterländer nutzten das Überzahlspiel nicht. Die Oberschwaben konnten in Minute 38 ihre Führung ausbauen. Die Hauptschiedsrichter bestätigten den Treffer von James Bettauer mittels Videobeweis. Mit dem 2:0 für Ravensburg verabschiedeten sich die Teams in die Kabinen.

Die Unterländer versuchten im Schlussdrittel den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch sie brachten den Puck nicht im Tor von Towerstars-Goalie Jonas Langmann unter. Auch ein Powerplay blieb dabei ungenutzt. Es lief die 58. Minute, als Heilbronns Jeremy Williams verkürzen konnte. In Folge konnten die Heilbronner jedoch keinen weiteren Treffer erzielen, sodass die Oberschwaben einen 2:1-Erfolg bejubelten.

Lausitzer Füchse – EC Bad Nauheim 

Die Bad Nauheimer zeigten ein gutes Forechecking und konnten sich viele Chancen erspielen. Das erste Tor fiel dann in der achten Minute und Stefan Reiter brachte die Roten Teufel in Front. Wenig später kassierten die Gäste binnen weniger Sekunden zwei Strafzeiten, doch die Füchse konnten aus dem doppelten Überzahlspiel kein Kapital schlagen. Selbst mussten die Hausherren kurz vor der Pause ebenfalls eine Strafzeit hinnehmen, aber auch die Hessen konnten ihr Powerplay nicht nutzen. Mit der knappen Gäste-Führung verabschiedeten sich die Mannschaften in die Kabinen.

Im Mittelabschnitt waren 22 Sekunden absolviert, da kassierte Weißwassers Bennet Roßmy eine Strafe wegen Bandenchecks. Die Kurstädter nutzten das Überzahlspiel gekonnt, als Jordan Hickmott den Puck einnetzte. Zweieinhalb Minuten später folgte die Antwort der Sachsen und Richard Mueller traf zum Anschluss. Kurz vor Drittelende musste Fuchs Steve Hanusch und wenig später sein Mitspieler Brett Carson in die Kühlbox und in doppelter Überzahl traf Jerry Pollastrone zum 3:1-Pausenstand für Bad Nauheim.

Die Füchse gaben sich im Schlussdrittel nicht auf und Toni Ritter markierte in der 50. Minute den Anschlusstreffer für Weißwasser. Es waren noch über zwei Minuten zu spielen, da nahm Füchse-Cheftrainer Petteri Väkiparta eine Auszeit und Goalie Nils Velm blieb zugunsten einen weiteren Feldspielers vom Eis. Aber die Sachsen konnten keinen Treffer mehr erzielen. Somit sicherten sich die Roten Teufel drei Punkte.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

5 - 2

(0:2;2:0;3:0)
Schüsse:
45:20 (14:7,17:10,14:3)

EHC Freiburg Alle Statistiken Tölzer Löwen
Tore: 0:1 Thomas Merl (10:06/EQ), 0:2 Tyler McNeely (10:53/EQ), 1:2 Timotej Sille (24:56/EQ), 2:2 Philip Feist (32:53/EQ), 3:2 Hagen Kaisler (48:18/EQ), 4:2 Christian Billich (54:47/EQ), 5:2 Simon Danner (58:18/EQ/EN)
Zuschauer: 1.679 Strafminuten: 4 / 4 Powerplay: 0-2 / 0-1
Schiedsrichter: Bauer,Stephan | Klein,Michael | Menz,Denis | Pfeifer,Dominik | Stegner, Lutz

3 - 0

(1:0;0:0;2:0)
Schüsse:
34:23 (10:12,13:5,11:6)

EC Kassel Huskies Alle Statistiken Selber Wölfe
Tore: 1:0 Mitch Wahl (9:55/EQ), 2:0 Hans Detsch (54:31/EQ), 3:0 Brett Cameron (59:27/PP1/EN)
Zuschauer: 1.444 Strafminuten: 8 / 6 Powerplay: 1-3 / 0-3
Schiedsrichter: Apel,Mischa | Neutzer,Nikolas | Otten,Chris | Treitl,Tobias | Krimm, Oliver

3 - 4 OT

(1:1;1:2;1:0/0:1)
Schüsse:
26:39 (4:11,10:14,11:11/1:3)

ESV Kaufbeuren Alle Statistiken Löwen Frankfurt
Tore: 0:1 Kevin Maginot (9:17/EQ), 1:1 John Lammers (16:37/PS), 2:1 Tyler Spurgeon (23:23/EQ), 2:2 Adam Mitchell (26:15/EQ), 2:3 Brett Breitkreuz (29:36/EQ), 3:3 Yannik Burghart (41:30/PP1), 3:4 Adam Mitchell (2:16/OT/EQ)
Zuschauer: 1.452 Strafminuten: 4 / 8 Powerplay: 1-3 / 0-1
Schiedsrichter: Altmann,Patrick | Singer,Alexander | Höck,Christian | Kalnik,Thomas | Miller, Birgit

1 - 2

(0:0;0:2;1:0)
Schüsse:
28:26 (13:11,7:12,8:3)

Heilbronner Falken Alle Statistiken Ravensburg Towerstars
Tore: 0:1 Nickolas Latta (26:16/PP1), 0:2 James Bettauer (37:15/EQ), 1:2 Jeremy Williams (57:46/EQ)
Zuschauer: 1.102 Strafminuten: 4 / 6 Powerplay: 0-3 / 1-2
Schiedsrichter: Kannengießer,Daniel | Westrich,Sascha | Pletzer,Alexander | van der Heyd,Norbert | Feldmann, Andreas

0 - 2

(0:2;0:0;0:0)
Schüsse:
28:32 (9:9,8:14,11:9)

EV Landshut Alle Statistiken Eispiraten Crimmitschau
Tore: 0:1 Kevin Lavallée (13:24/EQ), 0:2 Scott Feser (18:22/PP1)
Zuschauer: 1.484 Strafminuten: 4 / 4 Powerplay: 0-2 / 1-2
Schiedsrichter: Haupt,Bastian | Holzer,Martin | Sauer,Michael | Schnabel,Oliver | Rozsa, Kathrin

2 - 3

(0:1;1:2;1:0)
Schüsse:
35:44 (7:19,7:20,21:5)

Lausitzer Füchse Alle Statistiken EC Bad Nauheim
Tore: 0:1 Stefan Reiter (8:15/EQ), 0:2 Jordan Hickmott (21:29/PP1), 1:2 Richard Mueller (23:57/EQ), 1:3 Jerry Pollastrone (39:48/PP2), 2:3 Toni Ritter (49:58/EQ)
Zuschauer: 1.067 Strafminuten: 8 / 6 Powerplay: 0-3 / 2-4
Schiedsrichter: Becker,Bruce | Steinecke,Jens | Moosberger,Achim | Sauerzapfe,Jakob | Smers, Oliver

4 - 8

(0:2;2:5;2:1)
Schüsse:
19:37 (6:8,7:19,6:10)

Bayreuth Tigers Alle Statistiken Dresdner Eislöwen
Tore: 0:1 Vladislav Filin (1:36/EQ), 0:2 Tom Knobloch (13:01/EQ), 0:3 Adam Kiedewicz (28:09/EQ), 1:3 Kevin Kunz (30:03/EQ), 1:4 Bruno Riedl (30:57/EQ), 1:5 Tom Knobloch (31:55/EQ), 1:6 David Rundqvist (34:51/EQ), 1:7 David Suvanto (35:32/PP1), 2:7 Kevin Kunz (36:18/EQ), 3:7 Dani Bindels (40:51/EQ), 3:8 Vladislav Filin (44:25/EQ), 4:8 Jan Hudecek (56:14/PP1)
Zuschauer: 812 Strafminuten: 6 / 2 Powerplay: 1-1 / 1-3
Schiedsrichter: Kapzan,Ruben | Lajoie,Thorsten | Kriebel,Soeren | Linnek,Lisa | Kröniger, Sebastian