Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Florian Thomas bleibt ein Joker

/media/news/660/20200512_thomas_lahr.jpg
Foto: Benjamin Lahr | 12.05.2020

Stürmer geht in seine siebte Saison beim ESV Kaufbeuren

Florian Thomas bleibt ein Joker. Der gebürtige Schongauer ist wohl eine der konstantesten Spieler im Kader des ESV Kaufbeuren und das seit nunmehr sechs Spielzeiten. Der spielintelligente Mittelstürmer absolvierte bisher 334 Pflichtspieleinsätze für den ESVK und versteht es sehr gut eine Reihe, egal ob mit jungen oder erfahreneren Spielern an seiner Seite, zu führen. Dazu ist er im Unterzahlspiel wohl so wertvoll wie kaum ein Zweiter. All dies machte Thomas in den letzten Jahren zu einem unverzichtbaren Akteur, der auch bei den Fans der Joker ein sehr hohes Ansehen genießt.

In der kommenden Spielzeit wird Florian Thomas sein Können dazu in diversen Trainingseinheiten auch an den Nachwuchs des ESV Kaufbeuren weitergeben, in dem er den Nachwuchstrainern des ESVK in den unteren Altersklassen unterstützend zur Verfügung stehen wird.

ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl: „Florian Thomas ist ein sehr mannschaftsdienlicher Spieler, auf den immer absoluter Verlass ist. Seine Qualitäten stehen uns immer sehr gut zu Gesicht. Er besitzt eine große Spielintelligenz, versteht es hervorragend eine Reihe zu führen und auch im Unterzahlspiel ist er eine absolute Größe in unserem Kader. Kurz gesagt, wir sind sehr glücklich darüber, dass er weiter hier in Kaufbeuren bleibt.“