menu logo

Dresden, Heilbronn und Bietigheim vermelden Kader-News

/media/news/660/20190508_ddhnf_cp.jpg
Foto: City-Press | 08.05.2019
Arne Uplegger bleibt ein Eislöwe / Stefan Della Rovere wechselt von Dresden nach Heilbronn / Alex Nikiforuk wird ein Falke / Yannick Wenzel bleibt bei den Steelers

Die Dresdner Eislöwen setzen auch in der kommenden Saison auf Verteidiger Arne Uplegger. Der 21-Jährige trägt seit der Spielzeit 2017/2018 das Trikot der Dresdner Profis. Ein Jahr zuvor war er aus seiner Heimat Weißwasser in die sächsische Landeshauptstadt gewechselt, wo er in der DNL für die Eislöwen Juniors zum Einsatz kam. In der abgelaufenen Saison bestritt Uplegger für die Eislöwen insgesamt 65 Spiele, erzielte dabei zwei Tore und gab fünf Assists.  

Arne Uplegger: „Ich freue mich sehr auf eine weitere Spielzeit in Dresden! Ich fühle mich im Club und in der Stadt sehr wohl, habe hier die Möglichkeit neben dem Profieishockey auch mein Studium voranzutreiben. Wie unser Team habe auch ich in der letzten Saison Höhen und Tiefen erlebt. Wir müssen konstanter werden, keine Frage. An dieser Stelle möchte ich noch einmal einen Dank an unsere Fangemeinde für die Unterstützung in der letzten Spielzeit richten.“  

Thomas Barth, Eislöwen-Sportgeschäftsführer: „Mit Arne Uplegger bleibt uns ein Spieler erhalten, der nahtlos und beispielhaft den Sprung vom Nachwuchs zu den Profis geschafft hat. Auf solch eine Entwicklung sind wir am Standort stolz. Denn Arne ist genau den Weg gegangen, den wir durch unsere Ausbildung in den nächsten Jahren weiteren Spielern ebnen wollen. Er ist noch nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen, hat noch Potenzial. Wir freuen uns auf eine weitere Spielzeit mit ihm!“  

Keinen neuen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen erhält hingegen Stefan Della Rovere. Die Blau-Weißen bedanken sich für den Einsatz und wünschen für die Zukunft alles Gute. 

Della Rovere wechselt innerhalb der DEL2 zu den Heilbronner Falken. Zudem begrüßen die Käthchenstädter mit Stürmer Alex Nikiforuk  einen weiteren Neuzugang. Beide unterzeichneten einen Einjahresvertrag bei den Falken.

Der 35-jährige Kanadier Nikiforuk verfügt über reichlich Erfahrung und war seit seinem Wechsel nach Europa im Jahr 2007 unter anderem in Finnland, Dänemark, Italien, Frankreich und der Schweiz aktiv. Zuletzt spielte er in England für die Coventry Blaze in der EIHL, wo er in 59 Spielen insgesamt 68 Scorerpunkte (21 Tore/47 Vorlagen) verbuchen konnte. Bereits in der Saison 07/08 war der Rechtsschütze in Deutschland aktiv, als er für die Grizzly Adam Wolfsburg 27 DEL-Partien bestritt. Im Jahr 2015/2016 absolvierte er 13 Spiele für die Fischtown Pinguns in der DEL2.

Alex Nikiforuk: „Meine Familie und ich freuen uns schon sehr darauf nach Heilbronn zu kommen. Ich kenne den Falken-Kapitän Derek Damon aus meiner Vergangenheit und er hat mir viel positives über die Arbeit und die guten Rahmenbedingungen in Heilbronn berichtet. Ich habe viele Jahre in Europa gespielt und freue mich nach Deutschland zurückzukehren, um meine Erfahrungen zu teilen und dem Team zu helfen sich weiterzuentwickeln.“

Ebenfalls in Kanada geboren ist Neuzugang Della Rovere. Der 29-jährige Linksschütze besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft und wird deshalb keine Kontingentstelle im Falken-Kader beanspruchen. Della Rovere wurde 2008 im NHL-Draft von den Washington Capitals an 204. Stelle gezogen und kam 2010/2011 auf 7 NHL-Spiele für die St. Louis Blues. Nachdem er einen Großteil seiner Karriere in Nordamerika (AHL / ECHL) aktiv war, folgte 2015/2016 seine erste Station in Europa bei Valpellice in Italien. Zwei Jahre später war er erstmals in der DEL2 für die Kassel Huskies aktiv und kehrte nach seinem Wechsel nach England in der abgelaufenen Saison wieder in die DEL2 zu den Dresdner Eislöwen zurück. Hierbei verbuchte er in 28 Pflichtspielen insgesamt 22 Scorerpunkte (13 Tore/9 Vorlagen).

Stefan Della Rovere: „Die Heilbronner Falken haben sich schon früh um mich bemüht und ich habe wirklich nur positive Dinge über den Verein gehört. Ich freue mich sehr darauf, ein Teil unserer diesjährigen Mannschaft zu sein.“

Falken-Geschäftsführer Atilla Eren: „Mit Alex Nikiforuk und Stefan Della Rovere konnten wir zwei Spieler verpflichten, die uns neben reichlich Erfahrung auch eine gesunde Portion an Aggresivität und Leidenschaft mitbringen werden. Insbesondere die letztjährige Pre-Playoff Serie gegen die Dresdner Eislöwen hat uns gezeigt, dass solche Spielertypen in unserem Team gefehlt haben. Wir freuen uns auf Alex und Stefan, und werden in den kommenden Wochen noch weitere Verstärkungen für unseren Kader 2019/2020 bekanntgeben.“

Yannick Wenzel geht in sein zweites Jahr in Bietigheim

Mit dem 20-jährigen Stürmer Yannick Wenzel bleibt ein großes Talent weiter im Ellental und wird auch in der Saison 2019/20 auf Torejagd gehen. Wenzel kam im Sommer 2018 aus Rosenheim zu den Steelers und erzielte in 54 Spielen fünf Tore und gab zehn Vorlagen. Für die Ice Tigers aus Nürnberg absolvierte er seine ersten fünf DEL-Spiele seiner Karriere und konnte auch dort überzeugen.

Steelers-Geschäftsführer Volker Schoch: „Yannick geht in sein zweites Jahr mit den Steelers und wir werden noch viel Freude an ihm haben. Er ist ein sehr schneller Spieler und körperlich immer präsent. Wir freuen uns, dass er weiter für uns spielen wird.“

Yannick Wenzel: „Ich bin froh ein weiteres Jahr bei den Steelers spielen zu dürfen. Die letzte Saison war nicht so wie wir sie uns vorgestellt haben aber wir werden alles dafür tun, in der kommenden
Spielzeit wieder Erfolge feiern zu können. Ich möchte mich bei den Fans für die Unterstützung im letzten Jahr bedanken und hoffe, dass ihr uns auch in der kommenden Saison wieder lautstark unterstützt.“