Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Eispiraten verpflichten Kelly Summers

/media/news/660/clubs_1010x409px_epc.jpg
Foto: DEL2 | 22.07.2020

Senators-Draft-Pick wechselt in den Sahnpark

Die Eispiraten haben Kelly Summers unter Vertrag genommen und somit ihre dritte Kontingentstelle für die Saison 2020/21 besetzt. Der 24-jährige Verteidiger, der 2014 von den Ottawa Senators gedraftet wurde, spielte zuletzt in der AHL für die Binghamton Devils und soll in der Hintermannschaft der Westsachsen zu einem Leistungsträger avancieren. Summers erhält bei den Eispiraten die Trikotnummer 27. 

Kelly Summers, der am 29. April 1996 in Golden Lake, Ontario, Kanada geboren wurde, verbrachte einen Großteil seiner Jugend bei den Ottawa Valley Titans und den Carleton Place Canadiens in kanadischen Nachwuchsligen. 2014 wurde der Verteidiger, der mit einer Größe von 1,85 Metern und einem Gewicht von 89 Kilogramm Gardemaße mitbringt, an 189. Position vom NHL-Team Ottawa Senators gedraftet. Nach vier Spielzeiten an der Clarkson University, für welche er in 149 NCAA-Partien 18 Tore und 53 Vorlagen beisteuern konnte, spielte er in den vergangenen beiden Jahren in der ECHL für die Adirondack Thunder. Nach zwei starken Saisons folgten in der abgelaufenen Saison dann auch die ersten neun Einsätze in der AHL. Dort verteidigte Summers für die Binghamton Devils, dem Farmteam der New Jersey Devils. 

„Wir sind froh, Kelly nun in unseren Reihen begrüßen zu können. Er kommt aus Clarkson, einem der besten University-Teams der NCAA und hat das Ziel langfristig in der DEL zu spielen. Dafür bringt er viel mit. Kelly ist physisch stark, spielt hartes Eishockey, läuft gut Schlittschuh und blockt Schüsse. Darüber hinaus wird er wichtig für unser Über- und Unterzahlspiel werden“, sagt Eispiraten-Trainer Mario Richer, welcher den Verteidiger genaustens beobachtete und nun in den Sahnpark lotsen konnte. 

Der derzeitige Eispiraten-Kader für die Saison 2020/21 
Tor: Mark Arnsperger 
Abwehr: André Schietzold, Carl Hudson (AL), Felix Thomas, Ole Olleff, Mario Scalzo, Moritz Schug, Kelly Summers (AL) 
Angriff: Dominic Walsh, Patrick Pohl, Vincent Schlenker, Mathieu Lemay (AL), Willy Rudert, Marius Demmler, Timo Gams